Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


prcoliste

Pro- und Contraliste für den Freifunk

Da wir schon des Öfteren an dem Punkt angelangt sind wo wir alle rechtfertigen mussten, wieso überhaupt Freifunk - wieso dieses Projekt, was bringt es dem Knotenspender,der Allgemeinheit, der Einzel/Privatperson - wollte ich hier eine Argumentenliste anstoßen. Damit man zum einen einen Spicker hat, falls man mal Überzeugungsarbeit leisten muss, andererseits möchte ich diese Liste auch selbstreflektierend gestalten. Damit auch die eingefleischten Hasen noch ein paar neue gute Argumente darin finden können. Deshalb wird die Liste wahrscheinlich nicht fertig werden und darf jederzeit auch einfach bearbeitet werden.

Die Ideen bitte einfach mit rein samt Datum und Namen des Urhebers, damit man etwaige Dinge eventuell später noch diskutieren kann.

Generell lege ich fürs Erste einmal 3 Kategorien an.

  1. Frage - Antwort
  2. Pro - Kontra Liste
  3. „Personen/Branchenspezifische“ Pro-liste

Frage - Antwort

Was ist Freifunk?

Freifunk ist eine Initiative, die sich für „für freie Kommunikation in digitalen Datennetzen“ einsetzt.(Freifunk.net, 21.3.2016) Das klingt jetzt erstmal sehr abgehoben ist aber gleich erklärt, je nachdem für welchen Gesichtspunkt du dich bei Freifunk interessierst, oder je nachdem wie du denkst, dass dir Freifunk helfen kann, kann man diese Antwort weiter spezifizieren. Normalerweise willst du aber einen freien, offenen Hotspot für deine Gäste zur Verfügung stellen ohne, dass du dir rechtliche Sorgen machen musst. Dabei kann dir Freifunk schnell und einfach weiterhelfen. Alles was du dazu brauchst ist ein, mit unserer Software kompatibler, Router.

Die Liste mit kompatiblen Router findest du hier: http://freifunk-altdorf.de/mitmachen/1.-firmware-herunterladen.php

Wie du sie nach dem Kauf einrichten kannst hier: http://freifunk-altdorf.de/mitmachen/2.-router-flashen.php

und auf den Folgeseiten, hier: http://freifunk-altdorf.de/mitmachen/3.-router-konfgurieren.php

und hier: http://freifunk-altdorf.de/mitmachen/4.-freifunk-nutzen.php

Neben der Nutzung von Freifunk als unbedenklicher Hotspot gibt es aber noch weitere Einsatzmöglichkeiten von Freifunk. Frag einfach nach bei deinem Freifunk-Team wie dir Freifunk noch weiterhelfen kann. [Bernhard,21.3.2016]

Wie kann mir Freifunk noch helfen?

Freifunk ist nicht nur ein Hotspot, sondern kann dir auch noch mit folgenden Sachen helfen:

  • Backup der Internetleitung mit dem Nachbarn
  • Vernetzung mit dem Nachbarn
  • IPv6 Adresse
  • Verstecken des Surfverhaltens
  • Verstecken der Daten vor dem eigenen Provider
  • Besserer Empfang von „Internetdiensten“ an deinen Lieblingsorten
  • Unbedenklicher(im Sinne der Sicherheitslücken für das eigene Netzwerk/Störerhaftung) Anschluss ans Internet für ältere Geräte(ohne WPA/WPA2 Support)

Diese Punkte sind noch nicht erschöpfend und haben keinen Anspruch auf Vollständigkeit oder Richtigkeit. Solltest du Fragen dazu haben wende dich bitte an einen Freifunker deines Vertrauens. [Bernhard,21.3.2016]

Kostet das was?

Nein, es kostet generell nichts. Nur die Anschaffungskosten der Hardware, die du dir einmal kaufen musst. Hast du schon ein kompatibles Gerät entfällt auch das. Allerdings ist es so, dass es die Hardware und die Computer so wie sämtliche andere Technik, die verwendet wird um Freifunk funktionsfähig zu halten, etwas kostet, auch wenn die Freifunker ehrenamtlich arbeiten. Deswegen wäre es nett, wenn du die Freifunker mit kleinen Spenden oder einer Mitgliedschaft im Verein unterstützt. Natürlich kann man auch ohne Geld viel bewirken und so freuen wir uns auch wenn du uns helfen willst den Freifunk Gedanken weiter zu tragen.[Bernhard,21.3.2016]

Was ist eure Software?

Die Software, die du dir bei uns kostenlos herunterladen und auf deinen Router aufspielen kannst nennt sich Gluon, sie ist eine Abwandlung der ebenfalls freien Software OpenWRT. Beide Softwarepackete kann man sich vorstellen wie ein Betriebssystem für deinen Router, das der Hardware auf deinem Router sagt was sie machen muss. Da Hersteller von Routern normalerweise andere Verwendungszwecke für ihre Router haben, z.b. verschlüsselte Heimnetze oder nicht-freie Software die Dienste der Hersteller zur Verfügung stellt, gibt es OpenWRT. Damit kannst du deinen Router so einstellen wie du es möchtest und bist nicht mehr nur auf den Hersteller und dessen geplanten Anwendungsfällen angewiesen. Gluon, die Software die Freifunk verwendet, hat sich OpenWRT noch einmal etwas umgeschrieben um dir einen möglichst sorglosen und einfach zu konfigurierenden Freifunkrouter zur Verfügung zu stellen. Außerdem ermöglicht uns die Software auch einen leichteren Umgang mit deinem Knoten/Router und eine leichtere Hilfestellung, wenn es mal Probleme gibt.[Bernhard,21.3.2016]

Was macht die Software?

Die Software macht folgende Dinge.

  1. Sie erstellt ein WLAN-Netzwerk, dass den Namen trägt, den alle unsere Knoten/Router ausstrahlen.
  2. Sie erstellt eine sichere und verschlüsselte Verbindung zu unseren Gateway-Servern.
  3. Sie stellt ein paar nicht personenbezogene Diagnosedaten sowie Statistiken zusammen und übergibt sie an uns. (Diese sind normalerweise auch auf unserer Knotenkarte einsehbar, hier kannst du dir alle Daten dazu ansehen.)
  4. Sie erstellt ein Mesh-Wlan-Netzwerk, damit andere Router/Knoten von Freifunk in der Umgebung, diesen Knoten sehen und sich mit ihm verbinden können.
  5. Außerdem ändert die Software den Namen des WLANs, das sie ausstrahlt, um Verwirrungen vorzubeugen.
  6. Um das aber zu Vermeiden sprechen sich die Knoten untereinander über ihr Meshnetz ab und finden so, fast immer noch einen Weg zum Internet.

Es gibt auch noch ein paar Merkmale, diese sind aber eher kleiner bzw. ergeben sich aus den obigen Punkten. Auch hier gilt, bei Unklarheiten, einfach nochmal einen Freifunker fragen.[Bernhard,21.3.2016]

Wie ist das mit der Störerhaftung und wieso bin ich mit Freifunk rechtlich abgesichert?

In Deutschland gibt es die sogenannte Störerhaftung, d.h. wenn über deine Internetleitung jemand etwas herunterlädt, dann musst auch du unter Umständen dafür gerade stehen. Das ist so, weil im Internet jeder eine öffentliche IP-Adresse haben muss mit der er mit der Außenwelt kommunizieren kann. Das kann man sich vorstellen wie die Adresse eines Hauses. Mit dieser Adresse kann man Briefe versenden und auch empfangen. Ähnlich ist verhält es sich mit den öffentlichen IP-Adressen. D.h. jedes mal wenn du etwas ins Internet schickst oder etwas vom Internet willst. Steht deine IP-Adresse auf dem Packet das losgeschickt bzw. empfangen wird drauf. Genau darüber bist du, bzw. dein Internetanschluss dann später auch auffindbar und dann greift die Störerhaftung. Bei Freifunk ist das nicht so. Wir treten als Provider auf, der auch bei der Bundesnetzagentur registriert ist und für Provider gilt die Störerhaftung erstmal nicht. Jetzt kommt dein Freifunk Router ins Spiel. Dieser baut mit unserem Gateway-Server eine verschlüsselte Verbindung auf. Und verschickt alle Packete/Anfragen die er bekommt über diese Verbindung an unseren Server. Erst unser Server bzw. unsere Techniken geben dem Packet seine endgültige IP mit bevor es seinen Weg in das Internet findet. Kommt die Antwort aus dem Internet leiten wir sie natürlich über die gleiche Verbindung an dich zurück. So sieht das Internet nicht direkt deine öffentliche IP-Adresse und du bist nicht mehr direkt angreifbar.

Außerdem speichern wir auch außer den Statistiken und den Daten die wir unmittelbar für den Betrieb brauchen, keine Daten über dich.

Bei weiteren Fragen dazu, wie immer, einfach deine Freifunker fragen.[Bernhard,21.3.2016]

(Andi,Max wegen Speicherung)

Pro - Kontra Liste

Pro

  • (kostenloser,) freier Hotspot
  • keine laufenden Kosten
  • Repeater-Funktion günstig und bequem
  • Schnelle Installation
  • Open Source Projekt (Code einsehbar)
  • Aufbau eines eigenen Netzes (Freifunk)
  • Gute Absicherung des eigenen Netzes durch VPN-Nutzung
  • Keine Störerhaftung
  • weniger Sicherheitslücken in der Software durch Open Source
  • kein Sammeln personenbezogener Daten
  • durch eine Netz-SSID benutzerfreundlich
  • Backup der eigenen Internetleitung durch den Nachbarn
  • Auch selbst einstellbare Funktionen

[Bernhard,21.3.2016]

Contra

  • Support auf freiwilliger Basis
  • freiwilliges Projekt, keine Garantie auf Fortbestand
  • Spenden und Mitgliederfinanzierte Liste, Engpässe oder Einbußen möglich ⇒ Leistungen nicht garantiert
  • Sicherheitslücken in der Software(HeartBleed)

[Bernhard,21.3.2016]

"Personen/Branchenspezifische" Pro-liste

Zusammentragen der oberen Punkte, Bitte noch weiter ausschmücken

Privatperson

Geschäfte

Keine Umsatzeinbußen durch offenes WLAN, da auch Mobilfunknetz und Störsender illegal

Hotels, Unterkünfte

Must-Have

Cafes, Bars

Standard ;-)

Restaurants

Essensbewertungen

[Bernhard,21.3.2016]

prcoliste.txt · Zuletzt geändert: 2016/03/22 02:27 von bernhard